Raps

raps

Wissenswertes über diesen Honig

Rapshonig ist der letzte Sortenhonig der von einer großflächig angebauten Ackerfrucht stammt. Alle anderen einst angebauten, für Bienen attraktiven Ackerfrüchte werden nicht mehr oder nur noch sehr vereinzelt angebaut. Einige Beispiele hierfür wären Buchweizen, Esparsette, Lein, Sonnenblume. Rapshonig stellt somit ein echtes Gemeinschaftsprodukt von Landwirten und Imkern da. Den Bienenvölkern tut der reich gedeckte Tisch im Frühling einfach nur gut. Sie können sich in dieser Tracht mit einem der wertvollsten Pollen versorgen und finden Nektar im Überfluss. Dafür bekommen die Landwirte eine perfekte Bestäubungleistung und dadurch bis zu 30% mehr Ertrag. Die Bienen danken es mit einer stürmischen Entwicklung und so manches Volk würde gerne das Nahrungsangebot nutzten und sich teilen. Deshalb ist die Zeit der Rapsblüte die arbeitsintensivste Zeit in der Imkerei! Doch es macht einfach immer wieder Spaß den Bienen an den gelben Feldern beim Sammeln zuzuschauen und an den enormen Tagesleistungen ins Staunen zu geraten. Da Raps immer noch eine wichtige Ackerkultur ist, ist Rapshonig eine Sorte, die nahezu jedes Jahr angeboten werden kann. Doch auch hier schwanken die Erträge sehr stark, 2013 hat es zum Beispiel mitten in der Rapsblüte geschneit und somit fiel auch die Ernte dieser Honigsorte sehr gering aus. Denn um diese Jahreszeit haben die Völker auch einen sehr hohen Eigenbedarf und so kann es vorkommen, dass sie in einer längeren Schlechtwetterphase den gesammelten Honig wieder aufessen. Rapshonig zeichnet sich durch einen besonders hohen Glukoseanteil aus, was zur Folge hat, dass er sehr schnell auskristallisiert. Wird Honig dann im richtigen Moment gerührt, bekommt er seine typische auf der Zunge zerschmelzende feincremige Konsistenz. Die Farbe eines reinen Rapshonigs ist sehr hell, beinahe weiß und sein Geschmack sehr mild. Er ist besonders beliebt bei Kindern aber auch für alle die richtige Wahl, die gerne eine besonders dicke Schicht Honig auf ihrem Frühstücksbrot haben!

Wanderstand im Raps bei Bad Waldsee

Ein paar unserer Bienenvölker vor einem großen Rapsacker